GIS- und Datenbankanwendungen allgemein

Wir bearbeiten nach Ihren Vorstellungen Planungen analog und digital. Unsere Ausstattung an Hard- und Software wird laufend aktualisiert, um für Sie Planungen mit moderner Informations-Technik auf dem neuesten Stand schnell, kostengünstig und effizient zu erstellen. Als GIS benutzen wir vorrangig ArcGIS 10.1, 9.3.1 und QuantumGIS.

Häufige GIS-Anwendungsgebiete sind:

  • Gewässerentwicklungskonzepte (GEK), Gewässerpflegepläne (GP),
  • Pflege- und Entwicklungspläne (PEP), FFH-Managementpläne oder
  • raumbezogene Forschungsprojekte,
  • Konvertierung dxf- in shape-Dateien; Transfer von AutoCAD oder ArcView auf ArcGIS, z. B. bei Gewässerstrukturgütekartierungen oder Gewässerentwicklungsplänen für Gemeinden oder Behörden)
  • Erstellung von Verbreitungskarten oder Verbreitungsatlanten (z. B. Rote Liste-Pflanzenarten des Stadtgebiets Bamberg)

 

In vielen Fällen ist die Anbindung einer relationalen Datenbank an das GIS erforderlich, um umfangreiche Sachdaten-Bestände mit den Geografischen Informationen zu koppeln und komplexe raumbezogene Analysen und Darstellungen zu ermöglichen (beispielsweise beim Projekt 'Erhebung zur Naturbelassung von Gewässerbereichen im Regierungsbezirk Leipzig' oder auch beim EuE-Vorhaben "Grünes Band Deutschland - European Green Belt"). Wir entwickeln Datenbank-Anwendungen vor allem mit Microsoft Access, bereiten die Datenbestände auf und werten sie einzeln oder im Zusammenspiel mit dem GIS inhaltlich und räumlich aus.

Beispiele hierfür finden Sie in unserem Leistungsspektrum unter landschaftsplanerischen Arbeiten oder raumbezogenen Forschungs-Projekten sowie in unserer Veröffentlichungsliste.